Herzlich Willkommen auf der Homepage

von Charly's Ranch e.V.

Unsere Lotta ist eine ganz verschmuste, liebe Katze. Sie lässt sich unheimlich gerne streicheln und kann nie genug von diesen Momenten bekommen. Sobald sich jemand von uns auf dem Sofa niederlässt, ist sie da und sagt: „Los, streichel mich. Bittteee!!!“ Lotta schnurrt dann laut und wohlig und drückt sich begeistert an uns. Das war nicht immer so. Anfangs war sie extrem schüchtern und versteckte sich, sobald sie einen Menschen sah oder hörte. Es dauert etwas, ihr Vertrauen zu erlangen.

Lotta kam 2013 als Findelkind zu uns. Birgit, eine Unterstützerin von Charly's Ranch, hatte sie in der Nähe einer Straße gefunden und gleich erkannt, dass es sich um ein kleines Katzenkind handelte. Von der Mutter war jedoch weit und breit keine Spur. Also kam die kleine Lotta zu uns.

Lotta ist die verfressenste Katze, die wir kennen. Wir müssen immer darauf achten, dass sie den anderen Katzen nicht alles vor der Nase wegschnappt. Daher müssen wir auch ständig kontrollieren, dass sie nicht zu dick wird. Wir vermuten, dass unser kleiner Nimmersatt schon als Baby Hunger leiden musste. Diese schlimme Erfahrung hat sie nie vergessen und stürzt sich daher auf jede Nahrung, die sie finden kann.

Du willst wissen, mit welch schweren Verletzungen Lotta vor einiger Zeit nach Hause kam? Dann lies unbedingt weiter!

Vor ein paar Monaten kam Lotta mit einer sehr schweren Verletzung heim. Von ihrem linken vorderen Oberschenkel hing die Haut herunter, wie bei einem Tier, dem man die Haut abgezogen hat. Es war furchtbar! Aber wie Katzen so sind, sie sagen ja nichts. Hunde würden jammern und mitteilen, dass es ihnen schlecht geht. Aber Katzen? Die nicht! Lotta kam einfach rein, als sei nichts geschehen.

Als wir sie sahen, blieb uns das Frühstück im Hals stecken, so grauenvoll war ihr Anblick. Natürlich war Feiertag, sodass wir zur Notfallpraxis mussten. Dort wurde Lotta gleich operiert. Doch die Wunde entzündete sich, sodass sie nach einigen Tagen nochmal unters Messer musste. Als die Entzündung trotzdem nicht abheilte und nach einigen weiteren Tagen immer noch Eiter aus ihrer Wunde kam, stand ihr die dritte OP bevor. Wir waren alle in großer Sorge, und auch der Tierarzt war nicht sicher, ob sie überleben würde.

Doch das Wunder geschah. Lotta wurde wieder gesund. Sie war lange geschwächt und musste über sechs Wochen eine Krawatte tragen. Wir sind begeistert, wie gut sie diese schwere Zeit überstanden hat und wie toll sie das alles mitgemacht hat. Heute geht es Lotta wieder richtig gut. Diese Krankheit und die damit verbundenen Erfahrungen haben unseren kleinen Stubentiger noch ein Stückchen ruhiger und gelassener werden lassen.

Lotta freut sich auf tolle Menschen, die ihr Leben auf Charly's Ranch mit einer Patenschaft unterstützen möchten.

 

< Zurück